Übersicht   

Rundschreiben Nr. 2








Liebe Zuckmantier Freunde !
Unser erster Rundbrief als Vorbote zum ersten Zuckmantler-Treffen
hat bei vielen Zuckmantier Landsleuten großen Anklang und Zustim-
mung gefunden.Eine große Anzahl von Zuckmantier Freunden haben sich
bereits angemeldet,denn sie sind sich bewusst,dass es notwendig ist
auch in der Zerstreuung sich zuweilen als große Gemeinschaft zu be-
gegnen.Die Mitglieder des Arbeitskreises"Zuckmantler-Treffen"sowie
die evangelische Kirchengemeinde Eibach freuen sich,Euch alle in den
Mauern der Stadt Nürnberg-Eibach willkommen heißen zu können und
wünschen eine gute Anreise.
Das Organisationskomitee hat inzwischen in einigen Besprechnungen
die Vorbereitungen so weit vorangetrieben,dass wir mit gutem Ge-
wissen und der Hoffnung auf gutes Wetter Euch erwarten dürfen.
Ich möchte jedoch noch daraufhinweisen,dass zum guten Gelingen
Eure Hilfe und mittun erforderlich ist.Dafür herzlichen Dank.
Bitte nun folgendes zu beachten:
1. Das Programm findet Ihr als Beilage zu diesem Rundschreiben.
2. Besorgt Euch rechtzeitig das Quartier-auch über Erika Wester,
Zaungasse 5, 85 Nürnberg- Telef. 0911-646519
3. Bringt Eure Trachten für den Festgottesdienst,aber auch für
Sonnabend-Nachmittag mit.
4. Wir bitten um Kuchenspenden wie auch um "sächsische Hanklich"
für den Kaffee am Nachmittag .( Abzugeben Freitag im evang. Ge-
meindehaus »Sonnabend in der Mehrzweckhalle.
5. Eine Siebenbürgische Ecke wird eingerichtet,-bitte helft uns mit
Ausstellungsstücken wie Trachten,Stickereien,Webarbeiten,Bilder..
6. Wir haben ein Festabzeichen prägen lassen für alle Teilnehmer
über 16 Jahre als"Eintrittskarte ". Der Erlös trägt zur Unkosten-
deckung bei.
7. Um das Essen Problem besser in, Griff zu bekommen,sind alle herz-
lich gebeten durch Postkarte od. sonstwie Frau Erika Wester
umgehend mitzuteilen wie viele Personen am Essen teilnehmen.
Freitag Abend ; Sonnabend Mittag und Abend;Sonntag Mittag
8. Noch ein Wort zum Geld .
Über eingegangene Spenden sowie jegliche Einnahmen wie aber auch
über alle Ausgaben wird von unserem Kassier sorgfältig Buch ge-
führt.Ein Kassenbericht wird nach Beendigung des Treffens erstellt
und steht für jedermann zur Einsicht bereit.
Wir haben uns jedoch mit Eurer Zustimmung vorgenommen,dass wir
mit den überschüssigen Geldmitteln (vorausgesetzt dies trifft zu)
die Heimatgemeinde Zuckmantel, nach Rücksprache in einer angemesse-
nen Art und Weise unterstützen wollen. Dadurch zeigen wir unsere
Verbundenheit und unsere Treue zu den Zuckmantier Landsleuten
und Freunde in der alten Heimat.
Auf Wunsch wird eine Spendenliste veröffentlicht.
Aufgrund obigen Vorhabens werden Spenden auch weiterhin gerne an-
genommen. Zu überweisen an: Maria Funtsch,35 Nürnberg,
"Zuckmantier Treffen", Ko.Nr. 1 904 590 BLZ 760 501 Ol
Stadtsparkasse Nürnberg .
Der Arbeitskreis, der viele Mühe,Ideen,Zeit und Organisations-
talent aufgewendet hat ,hofft,das Treffen in Nürnberg-Eibach
möge ein Stück Heimat in neuer Umgebung vermitteln und unser
Zusammenhörigkeitsgefühl stärken.
In diesem Sinne freuen wir uns mit allen treuen Mitarbeitern
auf die Begegnung und rufen Euch zu: HERZLICH WILLKOMMEN !
i. a. des Arbeitskreises
Euer Helmut Müller
2.Rundschreiben Juli 1982